Willkommen bei Makeo: Ronja Tretter startet als HR-Managerin

Seit Dezember 2022 ergänzt Ronja Tretter das Makeo-Team. Worauf sie sich in ihrer neuen Position als HR-Managerin besonders freut, wie der Bewerbungsprozess bei Makeo abläuft und was ihr bisheriges Highlight in den ersten Wochen war – das hat uns die waschechte Berlinerin im (Vorstellungs-)Gespräch erzählt.

Was hat dich vom Jobeinstieg bei Makeo überzeugt?

Ich hatte das Glück, Makeo bereits aus einem früheren Projekt zu kennen. Der offene, vertrauensvolle Umgang im Team schafft Spielraum und Freiheit, um Projekte selbstständig anzugehen, Ideen auszutauschen und gemeinsam umzusetzen. Das hat mir schon vor dem Einstieg gut gefallen. 

Wie sieht dein Aufgabenbereich aus?

Als HR-Managerin bei Makeo und Complevo liegt mein Fokus aktuell auf dem Recruiting. Von der Stellenausschreibung über die Kommunikation und Interviews mit den Kandidat*innen bis zur Auswahl. In Zukunft werde ich auch das Onboarding mitbetreuen.

Welche deiner Aufgaben ist für dich am spannendsten?

Die Möglichkeit, neue Kolleg*innen von Anfang an zu begleiten. Ich möchte dazu beitragen, den Einstiegsprozess ins Unternehmen für alle Beteiligten so transparent und fließend wie möglich zu gestalten. Dafür ist es mir wichtig, klare Ansprechpartner*innen zu etablieren, um für alle Anliegen schnell eine Lösung zu finden.

Was war dein bisheriges Highlight?

Neben den Prozessen mit den Kandidat*innen war ein Team-Highlight die Weihnachtsfeier! Kurz nach meinem Einstieg war das eine tolle Gelegenheit, einen Großteil der Kolleg*innen persönlich kennenzulernen und einen schönen Abend zu verbringen. Inklusive Einweihung des neuen Billardtischs in der Teamlounge!

Worauf kommt es für dich an, um gut zusammenzuarbeiten?

Kommunikation, Ehrlichkeit und Vertrauen. Bei Makeo schätze ich gerade jetzt in der Einarbeitung die direkten und unkomplizierten Kommunikationswege. Inklusive der Geschäftsführung sind alle im Team stets ansprechbar.

Was macht einen guten Bewerbungsprozess aus?

Offene Kommunikation und Wertschätzung des Interesses und der Zeit, die Bewerber*innen für uns investieren. Dazu gehört ein verlässlicher Prozess mit kurzen Reaktionszeiten – niemand möchte nach Absenden einer Bewerbung endlos auf eine Rückmeldung warten. Und auch ein*e persönliche Ansprechpartner*in, der*die vor und während der Bewerbung für Fragen erreichbar ist. 

Wie läuft der Bewerbungsprozess bei Makeo und Complevo konkret ab?

Unser Prozess hat fünf Schritte: Wir erhalten die Bewerbung mit Lebenslauf, senden eine Eingangsbestätigung und prüfen die Unterlagen. Dann folgt ein persönliches Gespräch bei uns im Büro, wenn die Kandidat*innen in Berlin sind, oder auch online. Je nach ausgeschriebener Position ist das ein erstes Kennenlerngespräch oder, etwa bei einem*einer Projektmanagerin, auch schon ein fachlich intensiveres Gespräch.

Der vierte Schritt ist ein Assessment, das kommt auch auf die Position an. Als letztes folgt das Gehaltsgespräch mit der Geschäftsführung. Und wenn alles passt, geht es auch schon los mit dem Onboarding.

Welche Eigenschaften haben die Kandidat*innen, die gut zu Makeo passen, gemeinsam?

Neugierde und Offenheit, Fragen zu stellen, sich aktiv einzubringen – mit einer Hands-on-Mentalität. Wer gerne erstmal startet und auch ohne exakte Vorgaben ins Handeln kommt, wird sich im Team sicher wohlfühlen. 

Ein weiteres wichtiges Thema zum Schluss: Die Mittagspause! Wie verbringst du sie am liebsten?

Gern mit einem Spaziergang mit Kolleg*innen zu einem der vielen Restaurants und Cafés in der Nähe. Oder auch an der Spree, direkt vor der Tür in unseren schönen Gebauer-Höfen, mit entspanntem Blick aufs Wasser. 

Haben wir dein Interesse am Arbeiten bei Makeo geweckt? Dann wirf einen Blick auf unsere Jobs – vielleicht stellen wir dich als Nächstes vor!

Weitere Kolleg*innen des Makeo-Teams lernst du hier in Kürze kennen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert